1920

Franz Dohr, gelernter Schlosser, machte sich 1920 in Bad St. Leonhard mit seiner eigenen Schlosserei selbstständig. Anfänglich nutzt er vor allem seine Erfahrungen, die er in der Maschinenfabrik Andritz gesammelt hat, und errichtet für die Bauern in der Umgebung kleinere Wasserkraftwerke.